Niederösterreich verteidigt den Cup-Titel

Die Niederösterreicher holten sich wieder den Cup-Titel Die Niederösterreicher holten sich wieder den Cup-Titel Bildquelle: Astrid Berger

Die niederösterreichischen Sitting Bulls holten sich zum Start in die neue Rollstuhlbasketball-Saison 2017/18 erneut den ÖBSV-Cup und verteidigten damit den Cuptitel erfolgreich. Im Finale schlugen sie die Flink Stones I klar mit 84:36 und stellten zu Beginn schon klar, dass sie auch heuer wieder die Messlatte im österreichischen Rollstuhlbasketball ziemlich hoch gesetzt haben.

Der Cup wurde diesmal in zwei Gruppen ausgetragen - in Gruppe A setzten sich erwartungsgemäß die Sitting Bulls gegen Steiermark I und Oberösterreich durch, während in Gruppe B die Dolphins aus Wien gegen das Zweiterteam der Steirer und das neue Team aus Waldhausen (OÖ) erfolgreich waren. Waldhausen schnupperte erstmals österreichische Rollstuhlbasketball-Luft, bei der Meisterschaft ist das Team allerdings noch nicht vertreten.

 

Alle Ergebnisse:
Sitting Bulls – Rebound Warriors  90:32
Flink Stones 2 – Dolphins Wien  47:52
Flink Stones 1 – Sitting Bulls  35:72
Waldhausen – Flink Stones 2  20:80
Rebound Warriors – Flink Stones 1  35:82
Dolphins Wien – Waldhausen  53:23
2. Gruppe A – 3. Gruppe B:  Flink Stones 1 – Waldhausen  95:14
2. Gruppe B – 3. Gruppe A:  Flink Stones 2 – Rebound Warriors  45:64
1. Gruppe B – Sieger Spiel 07:  Dolphins Wien – Flink Stones 1  36:85
1. Gruppe A -  Sieger Spiel 08:  Sitting Bulls – Flink Stones 2  79:28
Sieger Spiel 09 – Sieger Spiel 10:  Flink Stones 1 – Sitting Bulls  36:84

Letzte Änderung am Dienstag, 03 Oktober 2017 23:47

Go to top